Der Interviewpodcast über das literaturwissenschaftliche Interpretieren

Eine dekonstruktivistische Lektüre von Der Sandmann (mit Nicole Sütterlin)

„Feuerkreis dreh dich – Feuerkreis dreh dich“!

In unserer zweiten Folge sprechen wir mit der Literaturwissenschaftlerin Nicole Sütterlin über E.T.A. Hoffmanns berühmte Schauergeschichte. In ihrem Aufsatz verfolgt Nicole Sütterlin das Ziel, die Uneindeutigkeiten der Erzählung scharf zu stellen und unterzieht sie dafür einer dekonstruktivistischen Lektüre. Wir folgen unserer Gästin von der Romantik über die Dekonstruktion zur Traumatheorie. Begleitet uns gern.

Nicole Sütterlin

Nicole Sütterlins Aufsatz „‚Phantom unseres eigenen Ichs‘ oder ‚verfluchter Doppelgänger‘? Über die Unentscheidbarkeit von Hoffmanns Der Sandmann“ ist in dem Sammelband Zugänge zur Literaturtheorie. 17 Modellanalysen zu E.T.A. Hoffmanns »Der Sandmann« im Reclam Verlag erschienen.

Das Nachwort von Rudolf Drux befindet sich in der Reclam-Textausgabe.

Nicole Sütterlins Monografie Poetik der Wunde. Zur Entdeckung des Traumas in der Literatur der Romantik ist im Göttinger Wallstein-Verlag erschienen.